Morgen 12.12.17

AG60plus Schleswig-Holstein
10:00 Uhr, Landesvorstandsitzung ...

Links
Links
QR-Code
Links
Die AG60plus vor Ort: Friedrich-Ebert-Krankenhaus

Veröffentlicht am 06.10.2017, 14:58 Uhr     Druckversion

14 Mitglieder der AG60plus informierten sich vor Ort über den 2.Bauabschnitt des Friedrich-Ebert-Krankenhauses.

Nach der Begrüßung durch die Pressesprecherin Maren von Dollen stärkten sich die Teilnehmer zunächst bei Kaffee und Kuchen.

Anschließend stellte Matthias von Appen, der technische Leiter des FEK, die Pläne für den 2.Bauabschnitt des Krankenhauses vor.

Bis zur geplanten Fertigstellung im Jahr 2021 werden hier insgesamt 72 Mio. Euro verbaut. Davon sind 67 Mio. Euro Fördermittel. Allein der neue Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach des 2.Bauabschnitts kostet zusätzlich 2,8 Mio. Euro.

Bei der Baufeldsondierung durch den Kampfmittelräumdienst wurden 60 Verdachtsstellen entdeckt. Gefunden wurden letztendlich 180 Stabbrandbomben aus dem 2.Weltkrieg. Wie bereits im Baufeld des 1.Bauabschnittes wurde auch im 2.Baufeld eine Bunkeranlage aus dem 2.Weltkrieg entdeckt und abgebrochen.

Zum Abschluss des Besuchs führte Maren von Dollen die Teilnehmer durch das Atrium und den neuen Eingangsbereich des Krankenhauses.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf der Homepage der AG60plus Neumünster.

Homepage: AG60plus - Neumünster